Die rund 14.000 Freimaurer in der Türkei werden sowohl von Nationalisten als auch von islamischen Extremisten mit Argwohn betrachtet.

juden, schwule … und jetzt freimaurer:
Hass auf die Moderne

Zwei Männer liefen in einem Istanbuler Freimaurerhaus Amok. "Nieder mit der israelischen Loge!", riefen sie. Das zeigt: Auch Freimaurer sind seit jeher Objekt antisemitischen Wahns.

Es ist völlig gleich, welches Verhältnis diese Istanbuler Freimaurerloge zu Israel hat: Faschisten aller Couleur, waren und sind es Nazis oder Islamisten vom Zuschnitt al-Qaidas, fantasierten für ihren antisemitischen Wahn immer diese Trias. Dass die Welt - sie meinen die westliche Welt - krank ist, weil in ihr nur noch Juden und Schwule und Freimaurer die Geschicke bestimmen.

In diesen drei Gruppen bündelt sich aller Horror, den religiöse Eiferer (welchem Führer- oder Familienprinzip sie auch immer huldigen) empfinden. Juden verkörpern die entfremdete Welt (die klassisch-christlich-bürgerliche Welt schloss sie aus, auch als angeblich finanzfahrendes Volk), Schwule die Ferne zur familial codierten Heterosexualität, Freimaurer den Abschied von clanhaft anmutenden Banden sowie religiöse Distanz.

Das sind zwar alles nur Phantasmen (und Wunschprojektionen) - aber sie wirken sich mörderisch aus. Wie am 11. September 2001, wie vor Monaten in Istanbul beim Anschlag auf eine Synagoge oder beim Amoklauf in einem Freimaurerhaus.
"

Beit Hanun und Ankara:
Zehntausende Türken gegen Israel
Ca. 50.000 pro-islamische Türken demonstrierten vergangene Woche in Istanbul gegen die israelische Aktion in Gaza, einen Tag nachdem der türkische Aussenminister Israels Reaktion auf die Entführung des Soldaten Gilad Shalit als "erschreckend" bezeichnet hatte...

JAF, © Contrapress media GmbH
Vervielfältigung nur mit Genehmigung des taz-Verlags

taz muss sein: Was ist Ihnen die Internetausgabe der taz wert? Sie helfen uns, wenn Sie diesen Betrag überweisen auf: taz-Verlag Berlin, Postbank Berlin (BLZ 100 100 10), Konto-Nr. 39316-106

ta / haGalil onLine 09-10-2003

 


DE-Titel
US-Titel

 
 
In 2003:

 


 glbt.israel-live.de